Sinneslust

Ein Natur- und Erlebnispfad

Innehalten und schauen, balancieren und orientieren, tasten und lauschen,
entdecken und staunen, berühren und spüren, schaffen und begreifen.

Die Sinneslust schlängelt sich auf etwa 3,5 km durch vorwiegend hügeliges, bewaldetes Gebiet. Die Stationen sollen Lust auf Naturerlebnis und auf Selbsterfahrung machen sowie spielerisch unsere Sinne wecken.
Finden Sie Ihr Gleichgewicht beim BalanceAkt, komponieren Sie auf der KlangFreude Ihre eigene Waldmelodie und lauschen Sie dem HorchaMol. Oder wollen Sie lieber auf dem Elfenthron die Waldgeister im Zauberwald zu neuem Leben erwecken? Der Phantasie und Kreativität sind auf der Sinneslust keine Grenzen gesetzt!

Beginn: Am Kesselkreuz Aurach / BurgBlick
Parkplatz: Friedhof in Aurach

Die neun Stationen der Sinneslust

BurgBlick - Innehalten und Schauen

BalanceAkt - Gleichgewicht für Mensch und Wald

LaubFee - Zauber und Schmuck des Waldes

KlangFreude - der Wald und seine Melodien

HorchaMol - Sei doch mal ganz Ohr

ZeitGeist - Erlebnisse eines Baumes

ElfenThron - Willkommen im Zauberwald

SpürSinn - mit den Händen sehen

GehFühl - Gehen, Fühlen, Wohlfühlen

 

Die Natur

Die Natur hält eien Vielfalt von Schätzen und Phänomenen bereit. Entdeckt werden sie viel zu selten, da im Alltag meist die Zeit und Muse fehlen, sich darauf einzulassen. Unsere Sinne sind zunehmend abgestumpft und die besonders Kindern eigene Neugier und Offenheit geht immer mehr verloren.

Auf der Sinneslust darf man der Natur wieder bewusst nachspüren. Statt Reizüberflutung steht die Anregung einzelner Sinne im Vordergrund. Die vorwiegend in ehrenamtlicher Arbeit erstellten neun Stationen laden dazu ein, unsere Sinne spielerisch mit viel Lust und Freude am eigenen Empfinden neu zu entdecken und zu erfahren. Ganz nebenbei öffnet sich dabei dann auch der Blick auf die fazinierende Natur und ihre Kunstschätze.

Kommentare sind geschlossen